• Der neue Newsletter ist da!
    Neues von der kibe plus
    ganzen Beitrag lesen
  • Praktikanten / Praktikantinnen
    (BG 80-100 %)


    Mehr dazu
  • Kantonale Austauschgruppe für Tagesfamilien
    In Zusammenarbeit mit der Berner Gesundheit bietet der VBT eine kantonale Tageseltern-Austauschgruppe an.
    ganzen Beitrag lesen
  Logo KIBE Köniz
mobile Navigation
  • Der neue Newsletter ist da!
    Neues von der kibe plus
    ganzen Beitrag lesen
  • Praktikanten / Praktikantinnen
    (BG 80-100 %)


    Mehr dazu
  • Kantonale Austauschgruppe für Tagesfamilien
    In Zusammenarbeit mit der Berner Gesundheit bietet der VBT eine kantonale Tageseltern-Austauschgruppe an.
    ganzen Beitrag lesen
X

Info Tagesfamilien

Tagesfamilien betreuen ganztags, halbtags oder stundenweise ein oder maximal fünf Kinder anderer Familien bei sich zu Hause. Die Kinder können ab Babyalter bis Ende der Schulzeit betreut werden.

Leistungen der kibe plus:
  • Vermittlung von Tageskindern, Beratung der Eltern und Tagesfamilien sowie die Begleitung des Tagesbetreuungsverhältnisses.
  • Organisation und Durchführung von Grund- und Weiterbildungskursen für Tageseltern
  • Abschluss eines Arbeitsvertrages mit den Tageseltern
  • Uebernahme aller nach OR geregelten Pflichten als Arbeitgeber (AHV/ALV/IV, Krankentaggeld etc.)
  • Meldepflicht an die Gemeinde / Pflegekinderaufsicht
Die VermittlerInnen der kibe plus begleiten und beraten sowohl Tageseltern wie Eltern während der ganzen Vertragsdauer.


Was Tagesfamilien sagen

«Meine Töchter (15/17 Jahre) waren 7 und 9 als ich vor 8 Jahren als Tagesmutter eingestiegen bin. Sie fanden es immer toll und spannend, dass sie an "Tagesmutter-Tagen" Gspänli zum Spielen hatten. In der Tagesfamilie profitieren alle Kinder von einander. Die Mittagstische sind abwechslungsreich und lustig. Für mich persönlich ist die Arbeit als Tagesmutter eine willkommene Abwechslung in der täglichen Erziehung der eigenen Kinder und gibt mir viele neue Impulse. Die kostenlosen, obligatorischen Weiterbildungen der kibe plus, die sich jede Tagesmutter selber aussuchen kann, sind lehrreich und für die Erziehung der eigenen und fremden Kinder von grossem Nutzen.»
Annette Remund, Tagesmutter, Mittelhäusern

Strafregisterauszug

Bei der Betreuung in Tagesfamilien haben alle

  • derzeitigen und künftigen Tagesfamilien sowie die im gleichen Haushalt lebenden Personen über 18 Jahre einen Strafregisterauszug vorzuweisen und
  • im Verlaufe des Jahres per Unterschrift die Kenntnisnahme der Verhaltensregeln und Prävention sexueller Übergriffe zu bestätigen.
  • Der Strafregisterauszug ist alle zwei Jahre neu einzureichen.

Tarifrechner

Die Tarifberechnung erfolgt aufgrund des kantonalen Tarifes (ASIV) und ist abhängig vom Jahreseinkommen der Eltern sowie der Familiengrösse. 
Zum Tarifrechner